Sie befinden sich hier: Home / Extras / Einstellungen / Grundeinstellungen / Sonstiges

Einstellungen

Sonstiges

Unter dem Karteireiter „Sonstiges“ aktivieren Sie verschiedene Funktionen, die für Ihre individuelle Arbeitsweise von Vorteil sind.

Benutzer in Maklerbuch editierbar:

Nach einem Eintrag in das Maklerbuch oder in den Aktivitäten kann das Benutzerkürzel der einzelnen Benutzer geändert werden.

Adressdubletten zuordnen:

Geben mehrere Benutzer die gleichen Adressdaten ein, werden keine Dubletten angelegt.

Kundennummer nicht editierbar:

Die Kundennummer kann nicht verändert werden.

Warnhinweis bei bereits vergebener Kundennummer für neuen Adressdatensatz nicht anzeigen:

Wird eine Kundennummer doppelt vergeben, kommt es zu einem Warnhinweis.

ics-Datei an Terminbestätigung anhängen:

Beim Zusenden einer Terminbestätigung hängt die ics-Datei im Anhang und kann importiert werden.

Notizen in ics-Datei versenden:

Beim Zusenden einer Terminbestätigung ist die Notiz (Feld aus dem Termin), bei aktiver Option, in der ics-Datei enthalten.

Setze aktive Wiedervorlagen bei automatischen Gruppenzuordnungen:

Sie haben beispielsweise Benutzergruppen gebildet, die jeweils bestimmte Postleitzahlbereiche bearbeiten? Die Mitglieder erhalten automatisch gruppenspezifisch zugeordnete Wiedervorlagen.

Textbausteine pro Gruppe:

Textbausteinen, welche in der Gruppe angelegt werden, sind nur der Gruppe zugänglich.

Redakteure dürfen eigene Benutzerdaten bearbeiten:

Ihre Benutzer können ihre Daten im Karteireiter „Grunddaten“ und „Allgemein“ modifizieren.

Kontakt-Admin bei falscher Passworteingabe:

Hier kann ein Text hinterlegt werden, welcher angezeigt wird bei mehrfacher Falscheingabe des Passworts. In dem Text sollten die Kontaktdaten des Administrators hinterlegt sein.

E-Mails bei Dubletten an:

Hier können E-Mailadressen angegeben werden, welche informiert werden, sobald eine Dublette angelegt wird.

Automatische E-Mail-Zuordnung bei eingehenden E-Mails:

Hier können Sie E-Mailadressen angeben, für die keine Adressdatensatzzuordnung durchgeführt wird. Damit wird die E-Mail dort nicht in den Aktivitäten erscheinen.

Alle ausgehenden E-Mails in gesendete Objekte speichern:

Wenn diese Option aktiviert ist, werden alle E-Mails in dem Ordner gesendeten Objekte gespeichert.

E-Mail-Link im Adressdatensatz aktivieren:

Wenn Sie diese Funktion aktiviert haben, wird hinter dem Label E-Mail der Hyperlink zum externen E-Mail-Client, wie z.B. Outlook, hinterlegt.

Anzahl Tage, die die Arbeitszeit rückwirkend editiert werden darf:

Sollten Sie für Ihre Nutzer das Zusatzmodul der Arbeitszeiterfassung haben, können Sie hier einstellen wieviel Tage die Arbeitszeit nacheditiert werden kann.

E-Mail Adresse für zusätzliche Benachrichtigung bei der Termingenehmigungen:

Hier kann einen E-Mail Adresse angegeben werden, welche noch zusätzlich bei einer Termingenehmigung informiert wird.

E-Mail Adresse für Termingenehmigungen ohne Bürogruppenleiter:

Hier kann einen E-Mail Adresse angegeben werden, an welche die Termingenehmigung gesendet wird, wenn es keinen Bürogruppenleiter gibt.

Objektbetreuer ist Pflichtfeld:

Setzt man hier den Haken muss der Betreuer bei einem Objekt eingetragen werden.

Neuen Objekten automatisch Ansprechpartner zuordnen:

Ist hier der Haken gesetzt, wird einer Immobilie automatisch ein Ansprechpartner zugeordnet. Allerdings nur, wenn unter dem ensprechenden Benutzer der Makleradressdatensatz verknüpft ist.

Automatische Maklerbucheinträge erstellen, wenn Betreuer eines Objektes / Adresse geändert wird:

Hier werden automatische Maklerbucheinträge erstellt, wenn der Betreuer eines Objektes / einer Adresse geändert wird.

Automatischen Maklerbucheintrag erstellen, wenn der Preis eines Immobilienes geändert wird:

Hier werden automatische Maklerbucheintäge erstellt, wenn sich der Preis einer Immobilie verändert.

Automatischen Maklerbucheintrag erstellen, wenn der Status eines Objektes geändert wird:

Hier werden automatische Maklerbucheinträge erstellt, wenn der Status eines Adressdatensatzes oder einer Immobilie verändert wird.

Im SMS-Versand Popup den Inhalt der SMS anzeigen:

Ist hier der Haken gesetzt, wird im SMS-Versand Popup der Inhalt der SMS angezeigt.

Erweiterter Benutzerselektor:

Auswahl bei Feldern, in denen ein onOffice-Benutzer eingetragen wird, auf Autovervollständigung stellen. Wenn Sie z.B. den Betreuer einer Adresse auswählen, können Sie den Namen eintippen und onOffice bietet passende Vorschläge an. Angezeigt wird dabei Name, Vorname, Benutzerkürzel und falls vorhanden das Gruppenkürzel.

Land in den regionalen Zusätzen beachten:

Ist für eine Immobilie ein Land eingestellt, können Sie im regionalen Zusatz nur Regionen des gesetztem Land auswählen.

Regionen in Adressvervollständigung per Autovervollständigung:

Wenn in der Adressvervollständigung auch Suchkriterien abgefragt werden und der ‚regionale Zusatz‚ aktiv ist, kann hier die Autovervollständigung für den ‚regionalen Zusatz‘ aktiviert werden. Wenn also der Interessent die ersten 2 Buchstaben eingetippt hat, schlägt das System passende Angaben aus der Liste der hinterlegten Regionen vor.

Exposégenerierung im Maklerbuch verbuchen:

Wenn diese Option aktiviert ist, kann bei Serienmailings die Option „keine Maklerbucheinträge erstellen“ nicht genutzt werden.

Serienbrieferstellung im Maklerbuch verbuchen:

Wenn diese Option aktiviert wird, ist es bei Serienbriefen nicht mehr möglich, die Option „nicht erzeugen“ für Aktivitäten / Maklerbucheinträge zu nutzen.

Energiewerte beim Openimmo Export in Freitext-Sonstige Angaben übermitteln:

Für den Fall, dass ein Portal die Übermittlung der Energieverbrauchskennwerte nicht unterstützt, kann hier generell festgelegt werden, ob die Energieverbrauchsdaten am Anfang des Freitextfeldes ‚Sonstige Angaben‘ übermittelt werden. Diese Einstellung gilt für alle Portale, die die openImmo-Schnittstelle unterstützen, und auch die Beschreibungstexte für die Immobilien darstellen. Zu ImmobilienScout24 werden die Werte immer übertragen.

Energieausweis in Immobilienbeschreibung anzeigen auf der eigenen Webseite anzeigen:

Wenn Sie eine Webseite von onOffice haben, werden die Energieausweisdaten standardmäßig in der Immobilienbeschreibung angezeigt. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie die Anzeige hier deaktivieren bzw. wieder aktivieren.

Energieausweis in Immobilienbeschreibung auf der eigenen Webseite bei Ausweistyp „keine Plicht“ ausblenden:

Mindestpreis in den Suchkriterien erzwingen:

Wenn Sie einen Mindestpreis festsetzen wollen, können Sie dies Checkbox anklicken, um in den Suchkriterien einen Mindestpreis für Kaltmiete oder Kaufpreis festzulegen. Voraussetzung ist, dass Sie in der Administration unter dem Reiter Suchkriterien die Felder Kaltmiete und Kaufpreis als Pflichtfelder gesetzt haben.

Dublettencheck über kompletten Datenbestand:

Hiermit wird der Dublettencheck auf Adressen erweitert, auf die Sie kein Leserecht besitzen. Sie können diese zusätzlichen Adressen nicht sehen oder verändern, Sie können nur Zugriff auf die Adresse erfragen. Details finden Sie beim Dublettencheck.

Hinweis-Symbol bei bearbeiteten Maklerbuch- und Aktivitäteneinträge für Administratoren anzeigen:

Wenn hier ein Haken gesetzt wird, werden veränderte Aktivitäten oder Maklerbucheinträge für Administratoren mit einem Symbol versehen.

E-Mail an den Objektbetreuer versenden, wenn bei einem Vollabgleich oder einem Massen-Teilabgleich für das Objekt ein Fehler auftritt:

Ist der Haken gesetzt, wird der Objektbetreuer über Fehler bei einem Vollabgleich oder einem Massen-Teilabgleich seiner Objekte per E-Mail informiert.

Aufgaben-Art ist Pflichtangabe:

Hier legen Sie fest, ob eine Aufgaben-Art gesetzt werden muss.

Objekt standardmäßig als Stammobjekt:

Dieses Recht wird nur bei aktivem Multi-Objekt-Modul angezeigt. Wird dieses Recht aktiviert, werden alle neuen Objekte als Stammobjekte angelegt.

Standard-Typ für automatisch erzeugte Aufgaben, wenn Aufgaben-Art eine Pflichtangabe ist:

Hier können Sie einen Standard-Typ für neu erstellte Aufgaben festlegen.

Benennung von heruntergeladenen Dateien:

Hier kann festgelegt werden, wie sich der Name der Datei zusammensetzt oder ob der Orginaldateiname heruntergeladen wird.

E-Mail mit Anhängen zum Download bereitstellen:

Wenn diese Einstellung aktiv ist, erscheint Ihnen in jeder E-Mail die Option „E-Mail herunterladen“. Somit wird der Text der E-Mail, sowie alle Anhänge als eine ZIP Datei zum Download bereitgestellt.

BCC Empfänger in E-Mail Druckansicht anzeigen:

Bei Aktivierung dieses Feldes wird der BCC-Empfänger in der Druckansicht einer E-Mail angezeigt. Andernfalls wird er weggelassen.